Online-Klassen im Tanz

Onlineklassen im Tanz

Online-Klassen?

In Zeiten von Corona boomen Online-Klassen. Was kann man darunter verstehen? Welche Voraussetzungen, Vor- und Nachteile ergeben sich?

Live-Streaming

Im OT pur bezeichnen wir als Online-Klassen live gestreamte Unterrichtseinheiten, an denen du über das Internet teilnehmen kannst.

Je nach Plattform, über die diese Klassen gestreamt werden, ist eine Interaktion möglich. Du kannst die Dozentin sehen und hören und ggf. auch Fragen stellen. Die Dozentin und alle anderen Teilnehmerinnen können dich bei einigen Plattformen (z.B. Zoom) ebenfalls sehen und hören (sofern du das möchtest).
Bei anderen Plattformen ist nur eine Interaktion via Chat (oder gar nicht) möglich, oft kann dich die Dozentin auch nicht sehen (z.B. Facebook).

Online-Klassen finden zu festgelegten Zeiten statt.

Vorproduzierte Videos

Alternativ dazu gibt es Online-Angebote/Kurse, in denen du mittels vorproduzierter Videos lernen kannst. Diese Videos stehen für einen bestimmten Zeitraum oder unbegrenzte Zeit zur Verfügung. Innerhalb dieses Zeitraumes kannst du den Zeitpunkt für dein Training mit diesen Videos selbst bestimmen.

Interaktion und Korrektur sind nicht möglich.

Selbstverständlich sind mittlerweile auch viele Mischformate auf dem Markt: Vorgefertigte Videos, kombiniert mit Live-Klassen und/oder Einzelunterricht/Korrekturen via Conferencing/Meeting-Tool.

Bleiben wir bei den live gestreamten Online-Klassen. Vorproduzierte Videos anzuschauen, ist meistens kein Problem und wurde von vielen Teilnehmerinnen und DozentInnen/Tanzschulen auch schon vor Corona praktiziert.

Technische Voraussetzungen auf Teilnehmerseite

Sicher stellst du dir zunächst die Frage, welche technischen Voraussetzungen du benötigst, um an einer Online-Klasse teilnehmen zu können. Hast du überhaupt die Voraussetzungen und Möglichkeiten dazu?

Du benötigst einen Laptop (empfohlen), PC, Tablet oder Smartphone mit Internetzugang und Lautsprechern. Wenn du möchtest, dass deine DozentIn dich sehen und hören kann, sollte dein Gerät über eine Kamera sowie ein Mikrofon verfügen.
Informiere dich, welches Tool deine DozentIn nutzt, installiere es ggf. vor deiner ersten Teilnahme und gestatte ihm Zugriff auf Kamera, Mikrofon und Lautsprecher (sofern von dir gewünscht).

Einige Teilnehmerinnen nutzen ein Smart-TV bzw. koppeln ihre Geräte an einen Fernseher. Je größer der Bildschirm, desto besser kannst du deine DozentIn sehen.

Zoom (das nutzen wir für unsere Online-Klassen) hat die technischen Voraussetzungen und Systemanforderungen sehr gut zusammengefasst.

Das liebe Internet…

Sollte deine Internetverbindung zu schwach sein, wirst du das an einer schlechteren Bild- und/oder Tonqualität erkennen können. Hier kann ein LAN-Kabel Abhilfe schaffen. Auch ein älteres oder langsameres Gerät wird Einfluss auf die Qualität des Videos/Tons haben. Und gehe alle Einstellungen im Tool durch – hier finden sich häufig auch Einstellungen, die die Datenübertragungen optimieren können.

Du brauchst etwas Platz zum Tanzen. Ein Spiegel ist nicht notwendig.

Ist gar nicht so aufwändig, wie zunächst gedacht, oder?

Die meisten von uns haben einen Laptop, ein Handy oder ein Tablet sowie Internet zur Verfügung. Lediglich in das neue Tool musst du dich ein wenig einarbeiten – diese Tools sind aber sehr einfach gestrickt und arbeiten nach dem Prinzip „installieren und loslegen“.

Anmelden

Meist ist eine voherige Anmeldung (wie zu einer Offline-Klasse auch) notwendig, über die du den Zugang zum virtuellen „Klassenraum“ erhältst und eine Teilnahmegebühr zahlst. Arbeit und Aufwand der DozentInnen sollten bezahlt werden – viele Hobby-Dozentinnen bieten derzeit kostenlose Klassen an. Wie fändest du es, wenn jemand deinem Arbeitgeber anbietet würde, deine Arbeit kostenlos zu übernehmen?
Sollte man so ein Verhalten unterstützen?

Jeder Anbieter handhabt den Anmeldevorgang anders.
Als Kundin von OT pur kannst du dich, z.B., mit deinem Vertrag oder deiner Karte über unseren Stundenplan anmelden. Wir haben Online-Anmeldungen und -Bezahlmethoden schon vor Online-Klassen angeboten, andere DozentInnen mussten hier jetzt auf die Schnelle eine passende Lösung finden.
Viele Kolleginnen arbeiten mit Anmeldung per „Zuruf“ via Telefon, Postings in den sozialen Medien, Messenger usw.. Auch das ist möglich. Kläre vorab, wie du dich anmelden kannst – und das nicht 5min vor Kursbeginn, bitte.

Sind Online-Klassen etwas für mich?

Viele Kursteilnehmerinnen haben Bedenken, auf Online-Klasen umzusteigen, auch, wenn es nur für beschränkte Zeit sein sollte. Gegebenheiten, die auf den ersten Blick als Nachteile erscheinen, können aber genauso gut ein Vorteil sein.

Ich habe mal die Einwände aufgezählt, die mir schon zu Ohren gekommen sind:

Du hast keinen Spiegel?

Wunderbar, dann kannst du dich besser auf dein Körpergefühl konzentrieren und lernen, deinem Körper zu vertrauen.

Die Dozentin tanzt nicht vor dir mit bzw. es fällt dir im Online-Unterricht schwerer, ihren Bewegungen zu folgen?

Das schult dein Improvisationstalent, du lernst, selbst mitzuzählen, in die Musik zu spüren, musst aktiv, wach und konzentriert bleiben. Du lernst, selbst zu tanzen, nicht nur deiner Dozentin nachzutanzen.

Ist der Online-Unterricht anspruchsvoll genug?

In vielen Klassen müssen wir Dozenten online jetzt einen Schritt zurückgehen in Bezug auf das Level. Wir kennen die Frauen, die sich anmelden nicht immer, wissen nicht, was sie schon können und was nicht. Viele Frauen probieren jetzt auch Klassen aus, die für sie vorher zeitlich nicht machbar waren.
Deshalb erklären und üben wir im OT pur viele Bewegungen noch einmal von Grund auf. Dieses Basistraining schult deine Beweglichkeit und deine Körperbeherrschung.
Es gibt immer etwas zu verbessern und vielleicht bist du jetzt in der Lage, diese Bewegungen zu optimieren und dich selbst zu korrigieren.

Der Online-Unterricht ist zu anspruchsvoll?

Genauso kann es dir passieren, dass du eine Klasse besuchst, die eigentlich schon fortgeschrittener ist als du. Das ist nicht schlimm, auch hier kannst du viel mitnehmen. Du lernst, dich selbst besser einzuschätzen, und kannst deine aktuellen tänzerischen Grenzen erweitern. Offline funktioniert das ja nicht anders.

Korrekturen via Bildschirm – ist das nicht zu wenig?

Das kommt ganz auf die Bewegung und dein Level an. Wir bieten in unseren Online-Klassen Korrekturen an. Ab einem bestimmten Level bist du aber auch in der Lage sein, dich zusätzlich selbst anhand der Hilfestellungen, die dir deine Dozentin über dem Stream gibt, zu korrigieren. Probier´s aus!

Irgendwie ist Online-Unterrich nichts für mich…

Online-Unterricht ist nicht gleich Offline-Unterricht. Mit dieser Vorraussetzung in eine Online-Klasse zu gehen, kann nur zu einer Enttäuschung führen.
Bleib flexibel. Bleib geduldig. Sei liebevoll mit dir selbst und anderen. Gib dir, der Dozentin und der Technik 😉 mehr als eine Chance. Online-Klassen sind für alle eine Umstellung.
Ich habe einige Online-Yoga-Stunden gebraucht, bis ich mich damit anfreunden konnte – und nehme jetzt lieber von zu Hause aus teil :).

Mein ganz persönliches Fazit

Seit Mitte März bieten wir im OT pur Online-Klassen vor. Wir sind gezwungen, den Unterricht aus den Wohnungen der Dozentinnen zu streamen, da an unserem Tanzschulstandort, mitten in Frankfurt (!), kein ausreichendes Internet bereitgestellt wird.
Jede Dozentin nutzt anderes Equipment, hat andere räumliche Voraussetzungen, eine andere Internetverbindung. Die letzten Wochen und Monate waren dementsprechend arbeitsintensiv ;).

Online-Klassen im heimischen Schlafzimmer
Online-Klassen im heimischen Schlafzimmer

Vielen meiner KollegInnen geht es genauso.

Und trotz aller Arbeit und Mühen:

Online-Klassen können Vor-Ort-Unterricht in einer Tanzschule mit Kontakt zur Dozentin und den anderen Teilnehmerinnen sowie intensiver Korrektur nicht ersetzen. Das wäre, Äpfel mit Birnen zu vergleichen.
Aber sie stellen eine sehr gute Ergänzung zum Offline-Unterricht dar. Oder eine Alternative in Zeiten, in denen du die Tanzschule deiner Wahl nicht erreichst, das Haus nicht verlassen kannst, Anfahrtszeiten sparen oder auch mal zu anderen Zeiten Unterricht nehmen möchtest.

Ich möchte an dich appellieren, die Online-Angebote deiner DozentIn/Tanzschule in diesen schwierigen Zeiten wahrzunehmen. Um am Ball zu bleiben, fit zu bleiben, den Kontakt zu halten und sie auch mit deinen Kursgebühren zu unterstützen.
Nutze diese Chance und freue dich auf die Zeit, in der ihr euch gefahrlos in den Offline-Kursen wiedersehen könnt :).

Wenn du jetzt Lust bekommen hast und unsere Online-Klassen direkt mal ausprobieren möchtest – wir haben einige Informationen für dich zusammengestellt: